COPD: Cortison-Spray und Infektionen der Lunge

2018-11-13T09:32:51+01:0030. Juli 2018|Forschung aktuell|

Inhalative Kortikosteroide (Cortison) erhöhen das Risiko für eine Lungenentzündung bei COPD. Eine in ‚Nature Communications‘ veröffentlichte Studie zeigt jetzt, wie es dazu kommen könnte: Im Versuchsmodell beeinflusste das Cortison Fluticason die Immunantwort negativ und verhinderte den schnellen Abbau der Erreger. Die Gabe von Interferon-Beta könnte dem womöglich entgegenwirken. Inhalative Kortikosteroide (ICS) in Form von Cortison-Sprays [...]

Vier Symptome für eine bessere Diagnose der Lungenentzündung

2018-11-13T10:18:11+01:007. Dezember 2017|Forschung aktuell|

Ein britisches Forscherteam hat vier Symptome identifiziert, die die Diagnose einer echten Lungenentzündung (Pneumonie) erleichtern sollen. So könnte langfristig auch der Einsatz von Antibiotika verringert werden. Die Studie erschien im ‚European Respiratory Journal‘. Für Ihre Untersuchung analysierten die Autoren die Daten von fast 29.000 Patienten, die wegen akuten Hustens und des Verdachts auf eine Infektion [...]

Die Behandlung des Pleuraempyems

2018-11-13T10:10:56+01:0016. November 2017|Fachwissen Lungenheilkunde|

Ein Pleuraempyem ist eine akute infektiöse Erkrankung, die häufig mit hohem Fieber, Luftnot, Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit und einem möglicherweise bereits länger andauernden Leistungsknick einhergeht. Nicht alle Patienten finden den Weg in eine Lungenklinik, wo sie hierfür am Besten aufgehoben wären. Dies rührt insbesondere daher, dass die Erkrankung in der Regel eine Vorgeschichte aufweist die oft mit [...]

Grippe und Lungenentzündung – Ein gefährliches Duo

2016-11-08T12:12:49+01:008. November 2016|Forschung aktuell|

Eine Doppelinfektion mit Grippeviren und den für Lungenentzündungen verantwortlichen Pneumokokken-Bakterienstämmen kann besonders schwere Krankheitsverläufe zur Folge haben. Die Bakterienstämme verhalten sich deutlich aggressiver, wenn sie auf einen bereits mit dem Grippevirus Influenza A infizierten Organismus stoßen. Zu diesem Ergebnis kam ein internationales Wissenschaftlerteam unter Federführung des Helmholtz Zentrums für Infektionsforschung. Die Ergebnisse sind in der [...]

Lungenentzündung: Neue Empfehlungen zur Pneumokokkenimpfung

2016-10-10T14:57:10+01:0029. September 2016|Fachwissen Lungenheilkunde|

Bei allen über Sechzigjährigen sollte für die alleinige Pneumokokken-Schutzimpfung auch weiterhin der Impfstoff PPSV23 zum Einsatz kommen. Diese Empfehlung hat die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut Ende August neu herausgegeben. Sie begründet dies damit, dass der Impfstoff vor einem deutlich größeren Spektrum an Pneumokokken schützt als der seit einigen Jahren erhältliche zweite Impfstoff PCV13. Kinder [...]

Prävention von Lungenentzündungen: Ältere Menschen zu selten gegen Pneumokokken geimpft

2017-01-04T14:25:25+01:009. August 2016|Forschung aktuell|

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie basierend auf deutschen Krankenkassendaten. Demnach seien die Impfzahlen regional und geschlechterspezifisch durchaus verschieden, insgesamt aber in jedem Fall zu niedrig. Da Pneumokokken vorwiegend sehr junge bzw. ältere Personen infizieren, bestehe hier Nachholbedarf, um unter anderem Lungenentzündungen vorzubeugen. Pneumokokken sind Bakterien, die insbesondere bei Kleinkindern und älteren, immungeschwächten Menschen schwere [...]